(c) by Broken Spirits

// Blogparade: The Sound Of The Blog-O-Sphere

Zusammen mit Alex von Internetblogger starte ich heute eine Blogparade: The Sound Of The Blog-O-Sphere.
 
Die „Regeln“ sind ganz einfach: Ihr macht nämlich genau das, was Ihr immer macht – über ein Thema bloggen, das Euch gerade unter den Nägeln brennt. Zusätzlich nehmt Ihr passend zu Eurem Blogeintrag ein Geräusch auf und verlinkt auf diesen Artikel und den von Alex.
 
Eure Geräusche werde ich dann herunterladen und zu einer Klangcollage verarbeiten. So oder so ähnlich könnte sich das dann anhören.
 
Blogparade: The Sound Of The Blog-O-Sphere
 

Welche Geräusche können verwendet werden?

 
Das ist ganz Eurer Phantasie überlassen: die Strickbloggerin kann das Klappern von Stricknadeln aufnehmen, der Haustierblogger eine „Unterhaltung“ seiner Fellnasen, der Tech-Blogger das Piepsen eines Gerätes, der Autoblogger den Sound seines neuen Autos, der Fotoblogger die Umgebungsgeräusche an dem Ort, an dem gerade fotografiert wird und so weiter. Da ist also für alle etwas dabei. Alles ist möglich, es sollte nur zu Eurem Blogeintrag passen.
 
Die Dauer des Sounds sollte max. 1 Minute betragen. Kurze Klangschnipsel kann ich für rhythmische Elemente (also quasi als Schlagzeugersatz) verwenden, längere Geräusche eignen sich für Flächensounds oder Melodien. Das werde ich dann von Fall zu Fall entscheiden 😉
 
Einzige Einschränkung: es darf kein urheberrechtlich geschütztes Material sein (es sollte also auch keine Musik/ Fernsehen o.ä. im Hintergrund laufen). Aber das versteht sich ja von selber, oder? 😉
 
Das Format sollte eine MP3 sein, wer mir einen Gefallen tun möchte, kann auch eine wav auf den Server laden, denn damit arbeite ich letztlich hier im Tonstudio. Ich kann mir aber auch die meisten gängigen Formate selber konvertieren. Das ist also kein „Muß“.
 

Wie nehmt Ihr auf?

 
Hierzu hat sich Alex in seinem Blogeintrag bereits ein paar Gedanken gemacht, wie sich eine Tonaufnahme mit dem Smartphone am Besten durchführen lässt.
 
Wenn es gar nicht anders geht, tut es zur Not auch ein Video und ich extrahiere daraus die Tonspur.
 
Update: Die Dauer der Blogparade ist auf 8 Wochen beschränkt – das wäre also bis 8. Juni.
Ich suche derzeit durchaus noch Geräusche (bzw. nehme auch selber auf, was das Zeugs hält)… es sind noch nicht genug. Schöner und interessanter wäre es aber, wenn es möglichst viele Geräusche aus der Blog-O-Sphäre sind und nicht nur aus meinem unmittebaren Proberaum-Umfeld 😉
 

Kleiner Hinweis

 
Ich hatte in der Vergangenheit ein paar Probleme mit den Trackbacks. Mittlerweile habe ich das in Verdacht stehende PlugIn entfernt, falls hier aber dennoch nichts eingehen sollte, hinterlasst hier einfach einen Kommentar. Wer ganz auf Nummer Sicher gehen möchte, kann mir die jeweilige MP3 bzw. den Link dazu auch per Mail schicken: thesoundoftheblogosphere[ät]broken-spirits[punkt]com
 

Fragen?

 
Dann ab in die Kommentare damit 😉
 
Das Logo für diese Blogparade dürft Ihr gerne verwenden. Und nun viel Spaß :-)
 
[Update: ich liste die eingegangenen Geräusche hier tabellarisch auf (irgendwann gibt es die Tabelle vielleicht auch in schön 😉 ), um nach Möglichkeit Doppelungen zu vermeiden bzw. nach Möglichkeit einzuschränken.]

10 Kommentare

  • Infopool für Webmaster und Blogger sagte am 12. April 2013 um 20:35 Uhr:

    […] einen beliebigen Artikel mit der Aufnahme einer Sound-Datei und verlinkt diesen Artikel und den Artikel von Holger. Alle Geräusche sind zudem an seine eMail-Adresse […]

  • Alex L sagte am 12. April 2013 um 20:39 Uhr:

    Hi Holger,
    schöner Artikel! Dann wollen wir mal schauen was wir mit unserer Aktion alles erreichen werden. Bei Facebook, Twitter und Google+ habe ich sie bereits promotet und jetzt wird es ein Weilchen dauern, bis erste Interessenten um die Ecke kommen.

    broken-spirits: ich bin ebenfalls gespannt wie ein Flitzebogen – vor allem was da an Klangmaterial bei rumkommt. Das wird spannend 😉

  • Netty sagte am 4. Mai 2013 um 10:53 Uhr:

    So, ich habe dann mal den Anfang gemacht, coole Idee mit der Klangcollage 😉

    broken-spirits: sehr schön, gleich gespeichert und mich daran erinnert, daß ich auch noch nen Kaffee kochen wollte 😛

  • Sabine sagte am 22. Mai 2013 um 04:21 Uhr:

    Hi,

    zu gern würde ich mit meinem gestrigen Artikel teilnehmen: http://kurzundknap.blogspot.de/2013/05/grau-farben-kann-jeder.html – ich weiß nur leider nicht, ob er den Anforderungen genügt und daher habe ich noch nicht verlinkt.

    Wenn er aber passend wäre, dann würde ich ihm ein entsprechendes Update verpassen.

    LG Sabine

    broken-spirits: klar paßt der :-) Ich bin gespannt :-)

  • Sabine sagte am 22. Mai 2013 um 18:10 Uhr:

    Mein Beitrag hat ein Update mit Hinweis auf diese geniale Blogparade erhalten http://goo.gl/nQ8XQ und ich bin auch schon fleißig am Werben!

    Tolle Idee!!

    broken-spirits: habe es gerade gesehen, nochmals danke :-) Der Regen ist schon auf meiner Festplatte und wird wahrscheinlich das Intro (abhängig davon, was noch für Geräusche kommen, die ich „einflechten“ kann.

    Und werben ist immer gut – noch ist die Teilnahme leider sehr gering. Je mehr Geräusche umso besser 😀

  • […] diesem Beitrag nehme ich an der genialen Blogparade von Broken Spirits teil. Ich hatte sie über das #blognetz entdeckt und fand die Idee so toll, das ich es gleich […]

  • Blogparade : The sound of the Blog-O-Sphere | sagte am 8. Juni 2013 um 10:44 Uhr:

    […] von Broken-Spirits hat zusammen mit Alex von Internetblogger zu einer interessanten Blogparade namens “The Sound […]

  • […] Feierabend mit Putzen verbracht (bzw. Urlaubsfotos bearbeiten). Ich hätte mich ja lieber um meine Blogparade gekümmert und wäre durch die Gegend gezogen und hätte die fehlenden Geräusche aufgenommen. Drei […]

  • Netty sagte am 1. August 2013 um 15:11 Uhr:

    Hi,
    ich steuere noch mal ein Geräusch bei, damit du nicht alles alleine machen musst (leider hat es immer noch nicht geklappt, das Miauen der Katzen aufzunehmen, immer wenn ich die Kamera hole, sind sie plötzlich still 😀 ).
    VG und hoffentlich tut sich noch etwas 😉

    Die Vögel oder The Sound Of The Blog-O-Sphere

    broken-spirits: super :-) Vielen Dank :-) Und ja, Katzentiere sind nicht nur schwierig zu fotografieren, auch deren Gespräche sind schwierig aufzuzeichnen. Ich bin da auch schon ein paar mal gescheitert 😛

  • Die Vögel oder “The Sound of the Blog-o-Sphere” #2 | sagte am 1. August 2013 um 19:05 Uhr:

    […] sind ebenfalls vollkommen ausreichend.  Einzelheiten zur Blogparade könnt ihr in diesem Beitrag nachlesen, bei dem Internetblogger-Artikel erhaltet ihr auch weitere Tipps zum […]