(c) by Broken Spirits

// Qual der Wahl

Als Gastmusiker hat man es nicht leicht….

Das ist auch völlig in Ordnung, denn umgekehrt geht es “meinen” Leuten auch nicht besser :twisted:

Da hat man mit neuen Ideen, Stilistiken und was-weiß-ich-was zu tun. Alles läuft fernab der Routine – aber auch genau das macht das so interesssant und bringt letztendes auch mir neuen kreativen Input.

Ich mag das.

Und natürlich möchte ich einen guten Job abliefern. Zu Beginn schon reindenken ist recht interessant. Was will Scheffe? Wie soll es klingen?

Fragen über Fragen – ich habe viele Möglichkeiten. Das sind die ersten Entscheidungen, die ich heute ausprobieren werde:

7-Saiter fürs Crunshen? Zwölfsaiter für filigrane Akkorde? Humbucker oder Singlecoil? Steg – oder Halspickup? Metall oder Plastikplektrum? Welche Stärke? Oder doch besser Fingerpicking?
Und ganz wichtig: welches Tuning?

Gastmusiker mal anders herum ;-)

3 Kommentare

  • petra sagte am 26. März 2010 um 00:34 Uhr:

    und ganz wischdisch folgende frage: was sagt dir zu allem dein eigenes gefühl? *winkt*

    broken-spirits: diese Farge ist sehr wichtig- zu diesem zeitpunkt aber schon längst geklärt: wenn das Gefühl nicht passen würde, hätte ich das abgelehnt. Schließlich gehören zu solchen “Collabos” auch immer zwei Seiten: der eine denkt, der andere denkt sich rein. Da kann schon mal alles mögliche passieren. Die Chance, daß einer falsch dnkt, ist eigentlich immer da ;-)

    Erfolgreich ist man auch dann, wenn man trotz falscher Interpretation WIEDER gefragt wir, ob man einen Part für einen Song einspielen kann – selbst wenn der eine Versuch nicht geklappt hat und die ganze Mühe im virtuellen Studiomülleimer versenkt wird. Das muß man sportlich sehen: dabei sein ist alles ;-)

    Eigentlich ist die zweite Anfrage nach einem Griff ins Klo sogar ehrlicher – es hat eben das eine Mal einfach nicht gepasst, aber es war nicht grundsätzlich schlecht….

  • Blue-Alien sagte am 26. März 2010 um 00:45 Uhr:

    Let it flow! :cool:

    broken-spirits: wird schon klappen ;-)

  • Nila sagte am 26. März 2010 um 10:42 Uhr:

    Na dann. Schön auf das Bauchgefühl hören und los gehts ;)

    broken-spirits: aye, aye, Madam ;-)